top of page

Blog-Post

 
  • Urs

Nov23 - Combe Prunde bewegt sich!

Es läuft viel, soviel ist klar! So viel, dass wir unsere Website dieses Jahr sträflich vernachlässigt haben. Aber ehrlich gesagt hatten wir weder Zeit für schöne Fotos noch für einigermassen nützliche Texte.

Aber warum ist das so? Naja, nach 7 Jahren Restauration von über 20ha unseres Geländes stehen wir vor einer enormen Unterhaltsaufgabe. Die Flächen müssen beweidet werden, darum haben wir uns Pferde und Ziegen angeschafft, welche natürlich auch einiges Betreuung und an Infrastruktur brauchen, die es auch zu planen und aufzubauen gilt. Parallel dazu stehen wir zwar vor vorgeschrittenen, aber trotzdem noch nicht abgeschlossenen Renovationsarbeiten für unser Badezimmer und das Studio für die WWoofer resp. Urlaub-gegen-Hand - Helfer. Dabei nicht zu vergessen unser sehr gut gedeihender Mandala-Garten, welcher auch nur liefert, wenn er angepflanzt, gepflegt und gegossen wird.


Der Garten gedeiht jedes Jahr besser!

Was bezüglich der Pferde und Ziegen, der Beweidung und dem Garten im Jahr 2023 gelaufen ist, packen wir in den nächsten 2-3 Wochen für euch in separate Blogbeiträge mit vielen Fotos und Videos. Es lohnt sich also, wieder mal reinzuschauen!


Die Renovation für unser Badezimmer (welches wir aufgrund von Rissen in den Wasserrohren komplett rausreissen mussten) ist vor allem aufgrund der diesjährigen Helfer überhaupt vorangekommen (Danke an Reinhold und Rainer!). Wände und Boden sind aufgebaut und alle Rohre, Anschlüsse sowie die Elektrik sind verlegt. Auch die Fliesen an den Wänden sind bereits gelegt. Diesen Winter schaffen wir hoffentlich den Endspurt mit Parkett und Verputzen der Wände sowie Einbau von Toilette, Lavabos, Dusche und Badewanne.



Auch im Studio gab’s einige Fortschritte. So sind die Wände verputzt und gestrichen, die neue Türe und das neue Küchenfenster sind eingebaut. Das Badezimmer haben wir bereits letztes Jahr realisiert. So bleiben im Wesentlichen der Einbau der Küche und die Steckdosen und Schalter für Wohnzimmer und Küche zu realisieren. Das Studio sollte so definitiv ab spätestens nächsten Frühling für Urlaub gegen Hand und WWoofer zur Verfügung stehen.



Diesen Winter stehen noch der Aufbau eines kleinen, geschlossenen Unterstandes für Futtermittel und Pferdezubehör (2x3m) sowie des Ziegenstalls (9x3m) an. Für beide Projekte steht das Holz in Form eines Kits bereit. Auch die Betonplatten sind bereits gegossen. Unten in der Galerie findet ihr zwei Fotos, wie die Gebäude dereinst aussehen.



Es regnet seit drei Wochen jeden Tag und es soll die nächsten 10 Tage auch so bleiben. Damit ist die Aussenarbeit im Moment vom Tisch und wir gehen alles etwas ruhiger an. Nebst der Versorgung der Tiere ist das die Zeit Brot zu backen, Teigwaren zu produzieren und Apfelkompott einzukochen. Die Renovationen werden wir noch etwas warten lassen!




Comments


bottom of page